Hier finden Sie einige empfohlene Schritte, die Sie bei der Auswahl der Flexbänder beachten sollten:

Die Verwendung der Filter am linken Rand der Produktübersicht der Flexbänder hilft Ihnen, die Auswahl der passenden Flexbänder einzugrenzen

1. Auswahl der Farbtemperatur

Die Farbtemperatur ist entscheidend für die Raumatmospäre. Es gibt verschiedene Lichtfarben deren Wert in K (Kelvin) angegeben wird.

warmweiss: 2700-3000K

neutralweiss: 4000K

kaltweiss : 6500K

2. Auswahl Farbwiedergabeindex (CRI)

Der Farbwiedergabeindex (CRI) gibt in einem Bereich von 0-100 an, wie eine Lichtquelle die Farben im Vergleich zu natürlichem Licht darstellt

Ein höherer CRI Wert verstärkt die Farben. Ein CRI Wert zwischen 80 und 89 ergibt gute Farbwiedergabe, während ein Wert von >90 eine ausgezeichtete Farbwiedergabe ergibt (z.B bei der CRI90 Serie)

3. Auswahl der Schutzart

Die Auswahl der richtigen Schutzart ist sehr wichtig für eine lange Lebendsdauer des Flexbandes. Für den Innenbereich ohne Feuchtigkeit genügt ein IP Wert von IP20 während in Räumen mit Feuchtigkeit wir Bad oder Küche ein Wert von >=IP66 empfohlen wird. Im Aussenbereich >= IP67

4. Lichtstärke

Bemessungsleistung in Watt (pro Lumen) oder Lumen pro Meter (lm/m) um die erforderliche Helligkeit zu erreichen.

niedrige Helligkeit: 4,8W- 12W

mittlere Helligkeit: 12W bis 15W

hohe Helligkeit : ab 15 Watt

5. Länge der Flexbandes

Standardlänge einer Rolle ist 5m (5000mm). Es gibt einige Rollen mit 20m (20.000mm) oder 30m (30.000mm).

Die Bänder können an den für das Zuschneiden markierten Stellen geschnitten werden

6. Auswahl LED-Profil und Abdeckung

Es wird empfohlen, immer LED Aluprofile zu verwenden , da die entstandende Wärme besser verteilt und abgeleitet wird und darüber hinaus das Doppleklebeband auf der glatten Oberfläche der Leiste länger halten wird.

Profile und Abdeckungen finden Sie in der Kategorie LED-PROFILE

7. Auswahl des richtigen Treibers

In der Kategorie LED Trafos